ZWEIRAD News

Gepostet am
Der Juni ist da! Und Zweirad?

Kommt erst am nächsten Samstag, 9.6.2018.

Aber das Warten lohnt sich - versprochen!

Fahrberichte Yamaha Niken (die mit den zwei Vorderrädern)

Husqvarna Vitpilen

Jede Menge Insidergeschichten aus der Region, ein Beitrag zum Thema Dashcam, einer zur Unfallakte, Motorradmarkt, Bikertermine, das volle Programm!

Wir machen's mit Liebe - und das dauert eben!



Gepostet am
Rasen in der Schweiz – Haft in Deutschland

Ein Deutscher, der in der Schweiz wegen  massiver Geschwindigkeitsübertretungen im Straßenverkehr verurteilt  wurde, muss die Haftstrafe in Deutschland antreten. Das entschied das  Oberlandesgericht Stuttgart (Az. 1 Ws 23/18).

Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline (www.deutsche-anwaltshotline.de)  berichtet, berichtet, war der Mann 2014 mehrfach wegen massiver  Geschwindigkeitsverstöße aufgefallen. So fuhr er 135 km/h, wo nur 80  km/h erlaubt waren, und gab auf der Autobahn noch mal richtig Gas, um  der Polizei zu entkommen.

Dafür wurde der Mann in der Schweiz angeklagt, blieb seiner  Verhandlung aber ohne Entschuldigung fern. Wegen „Gefährdung des Lebens  und wiederholter grober qualifizierter Verletzung der Verkehrsregeln“  wurde er zu einer Haftstrafe von 30 Monaten verurteilt, von denen 18 zur  Bewährung ausgesetzt wurden. Die Schweizer Justiz beantragte die  Vollstreckung der Strafe in Deutschland.

Dem gab das Oberlandesgericht Stuttgart nun statt. Zumindest die  einjährige Haftstrafe muss der Mann in Deutschland antreten – auch wenn  Geschwindigkeitsverstöße in Deutschland nur eine Ordnungswidrigkeit  darstellen. „Ordnungswidrigkeiten werden in Deutschland eigentlich nicht  mit Haft bestraft. Hierzulande kommen dafür nur Geldbußen in Betracht“,  erklärt Karl Heinz Lehmann (telefonische Rechtsberatung unter  0900/1875000-0 für 1,99 Euro pro Minute).

Das Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen (IRG)  regele allerdings, dass auch in einem solchen Fall die im Ausland  verhängte Strafe in Deutschland vollstreckt werden dürfe, argumentierte  das Gericht. Einzig die Bewährungsstrafe wird die deutsche Justiz nicht  durchsetzen, denn die Übernahme der Bewährungsaufsicht sei im IRG nicht  vorgesehen.



Bild

Plötzliche Kehre

Am 26.7.2015 befährt ein 20-jähriger, von dem angenommen wird, dass er nicht ortskundig ist, auf einer Suzuki GSX von Ebermannstadt kommend die Staatsstraße 2260 in Richtung Gunzendorf. Auf Höhe des Steinbruchs zwischen Eschlipp und Drügendorf kommt er vor dem Eingang einer scharfen Rechtskurve durch Überbremsen des Vorderrades zum Sturz. Er überschlägt sich mit seinem Motorrad und prallt in die rechte Schutzplanke, während sein Fahrzeug von dort aus quer über die Straße in die linke Schutzplanke katapultiert wird. An dieser Stelle befindet sich zum Unfallzeitpunkt kein Unterfahrschutz. Der alleinbeteiligte Fahrer wird bei dem Unfall schwer verletzt, der Sachschaden an dem Motorrad beträgt 4.000 €.

Artikel auf Facebook

Bild

Druckloser Reifen

Am 28. März 2015 fährt gegen 18:00 Uhr ein 22-jähriger ortsansässiger Motorradfahrer mit seiner KTM 690 Enduro R die B 22. Sein vorausfahrender Vater hat mit seinem Motorrad einen PKW überholt, auch der Sohn überholt dieses Fahrzeug von Ketschendorf kommend am Ortsende von Seigendorf.

Artikel auf Facebook

Bild

Rechts oder Links

Am 5. Mai 2015 befährt um 7:20 Uhr ein Klein-Lkw-Pritschenwagen die Staatsstraße bei Speichersdorf in Richtung Windischlaibach. Wenige 100 m vor dem Ortseingang befindet sich zu diesem Zeitpunkt linker Hand eine Baustelleneinfahrt, in die der Fahrer des Klein-Lkw abbiegen möchte. Er reduziert deshalb seine Geschwindigkeit und blinkt links.

Artikel auf Facebook

Bikertermine


12. - 13. Januar47. Motorradfahrer-Wintertreffen

Am 13. Januar 2018 treffen sich, wie jedes Jahr, Motorradfahrer und Motorradbegeisterte aus ganz Deutschland und dem benachbarten europäischen Ausland zu dieser traditionellen Veranstaltung auf Schloss Augustusburg. Die Organisatoren erwarten zur Veranstaltung wieder ca. 1.500 Biker und 10.000 Besucher. Freitag, 12.01.2018 ganztägig: Teilemarkt im Steinbruch. Ab ca. 15:00 Uhr: Ankunft der Teilnehmer der 16. Winterzielfahrt des MC Görlitz e.V., ab ca. 20:00 Uhr: Livemusik im Bikerzelt mit "TRY" Samstag, 13.01.2018 ganztägig: Teilemarkt im Steinbruch, Motorradmuseum geöffnet, Livemusik im Schlosshof mit "MEK", Produktpräsentationen von u.a. Triumph, Kawasaki, Suzuki, Hein Gericke, Rainer Bach (Chemnitzer Karikaturist) zu Gast im Motorradmuseum, 10:00 Uhr: offizielle Begrüßung, 11:00 Uhr: Biker-Gottesdienst in der Schlosskirche, 12:30 Uhr: Siegerehrung der 16. Winterzielfahrt des MC Görlitz e.V., 20:00 Uhr: Livemusik im Bikerzelt mit "Tramp Station" Das Motorradmuseum ist am 13. Januar 2018 geöffnet. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037291 3800 oder service@die-sehenswerten-drei.de

02. - 03. FebruarOBERMAIN-BIKE Motorradmesse

Am ersten Februar-Wochenende findet in Lichtenfels in der dortigen Stadthalle am Schützenplatz zum 6. Mal die OBERMAIN-BIKE als hochwertige Leistungsschau des regionalen Fachhandels für Motorräder, Quads und Roller statt. Auch die Custom-Scene wird mit individuell gestalteten Fahrzeugen vor Ort sein. Bei den angebotenen Motorradmarken ist BMW auch 2018 wieder vertreten, Yamaha ist dieses Jahr ebenfalls wieder mit seinem aktuellen Programm vertreten. Neben Stammgast Harley-Davidson kehrt als zweiter Vertreter amerikanischen Schwermetalls Indian auf die OBERMAIN-BIKE zurück. Außer allen vier japanischen Anbietern werden auch Triumph, Vespa und KTM, Marktführer BMW, Harley-Davidson und Indian zusammen mit den angesagten Roller- und Quadmarken ihre Messestände aufbauen, und Enfield wird neben zahlriechen Custombikes ebenfalls nicht fehlen. Insgesamt werden auch 2019 knapp 200 Fahrzeuge ausgestellt sein. Ein Bekleidungsanbieter präseniert wieder sein umfangreiches Sortimend von Kopf bis Fuß und kommt allein mit knapp 1.000 Helmen aller angesagten Marken nach Lichtenfels. Dazu gibt es Stände von Spezialanbietern für Motorradtouristik, Anhängervermietung, Navigation, Technik- und Zubehörangebote. Ein Tattoo-Stand ist genauso vertreten wie ein Anbieter für Biker-Geldbörsen. Traditionell abwesend sind wie immer Abo-Verkäufer, Schuh- und Brillenputzer oder fliegende Händler mit Ramschware. Die Veranstaltung ist am Samstag von 12 - 18 Uhr, am Sonntag von 10 - 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist bis 14 Jahre frei, alle anderen Besucher zahlen 6,- Euro. In der Halle hat wieder die leckere und preiswerte Bar-Bee-Q-Gastronomie, ein Eisstand und eine rollende Espresso-Bar geöffnet. Ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten stehen unmittelbar an der Halle zur Verfügung. Info- Tel. 0911- 3072970, www.bikermessen.de

16. - 17. FebruarJURA-BIKE Motorradmesse

In der großen Jurahalle am Neumarkter Festplatz präsentiert sich die JURA-BIKE als umfassende und hochwertige Leistungsschau des regionalen Fachhandels für Motorräder, Quads,und Roller. Auch die Custom-Scene wird mit individuell gestalteten Fahrzeugen vor Ort sein. Dazu gibt es Stände von Spezialanbietern, Bekleidungs- Motorradtouristik- und Zubehörangebote. Nicht anwesend sind Abo-Verkäufer, Schuh- und Brillenputzer und fliegende Händler mit Ramschware. Die Veranstaltung ist am Samstag von 12 - 18 Uhr, am Sonntag von 10 - 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist bis 14 Jahre frei, alle anderen Besucher zahlen 6,- €.In der Halle haben wieder die leckere und preiswerte Bar-Bee-Q-Gastronomie, ein Eisstand und eine rollende Espresso-Bar geöffnet.. Ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten stehen unmittelbar an der Halle zur Verfügung. Der Eingang zur JURA-BIKE (behindertengerecht) befindet sich dieses Jahr ausnahmsweise direkt an der Zufahrtsstraße und ist beschildert. Tel. 0911- 3072970, www.bikermessen.de

09. - 10. MärzFRANKEN-BIKE

Bereits zum 15. Mal öffnet die regionale Kultveranstaltung FRANKEN-BIKE (früher Bike & Fun) in der Fürther Stadthalle ihre Tore. Die Besucher erwartet pünktlich zum Saisonstart neben allen schon verfügbaren Neufahrzeugen auch Bekleidung, Zubehör, Technik und Motorradtouristik. Längst ist die FRANKEN-BIKE ein gern genutzter Pflichttermin der fränkischen Motorradszene zum Start in die neue Saison. Hier werden nicht nur "Moppeds geguggt", sondern auch mit Freunden Termine für erste Ausfahrten geplant, neue Bekleidung angeschafft oder interessante Gespräche mit Branchenspezialisten geführt. Mehrere Clubs, Interessengemeinschaften und Vereine stellen außerdem ihre Aktivitäten vor. Beliebter Treffpunkt ist auch die "Messe vor der Messe" auf dem Motorradparkplatz am Eingang zur Fürther Stadthalle. Bei passendem Wetter parken hier ein paar hundert Bikes und animieren zur Begutachtung. Der veranstaltende ZWEIRAD-VERLAG ist mit seinem kompletten Buchprogramm vertreten; außerdem besteht hier die Möglichkeit, die Redakteure der "weltgrößten fränkischen Motorradzeitung" einmal persönlich kennenzulernen. Geöffnet ist die wohl schönste Motorradmesse Deutschlands am Samstag bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 - 17 Uhr. Eintritt: 6,- Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Der Kartenvorverkauf an der Tageskasse startet am Samstag bereits um 10 Uhr. Alle weiteren Infos unter www.bikermessen.de


Frühere Termine
6-9 von 9

Bikermessen

Der jährliche Szenetreffpunkt zum Saisonstart in Lichtenfels, Neumarkt/Opf. und Fürth.
Regionale Vertragshändler, dazu Technik, Bekleidung, Touristik und viele Spezialisten.

bikermessen.de